Detox Saftkur

Du bist antriebslos, launisch oder kannst ständig vor Müdigkeit nicht schlafen? Kopfschmerzen oder Verdauungsprobleme plagen Dich? Du hast eine blasse Haut und die Haare sind spröde? Das sind meistens Anzeichen dafür, dass Dein Körper eine Kur zur Entschlackung gut gebrauchen könnte.

Hast Du bereits einmal über den modernen Lebensstil nachgedacht? Was nimmst Du jeden Tag an Nahrung zu Dir, an Medikamenten oder Antibiotika. Bedenke die Verschmutzung von Luft und Wasser oder Deinen hektischen Lebensstil Tag für Tag. Auf Dauer kann das für Dich nicht gesund sein und früher oder später schlägt dies auf Deine Gesundheit.

Das moderne Leben ist mit Giftstoffen behaftet und sammeln sich mit der Zeit im Körper an und die Umgebung wird säurehaltig behaftet. Ein hoch säurehaltiger Körper ist anfälliger für viele Gesundheitsprobleme und Krankheiten. Die Frage aller Fragen ist natürlich, was kannst Du aktiv dagegen tun?

Entgiftung für Deinen Körper – warum?

Deine Gesundheit erhält durch regelmäßiges Entgiften einen langfristigen positiven Effekt. Denn beim Entgiften können sich keine schädlichen Giftstoffe im Körper ansammeln. Denke also vorbeugend und nicht rückwirkend.

Dein Körper erhält mit einer Detox Saftkur die Chance auf einen Neubeginn. Deiner Verdauung wird jetzt eine Pause gegönnt und ermöglicht damit, angesammelte Schadstoffe zu entsorgen.

Die ansonsten benötigte Energie für die Verdauung wird jetzt für die Regenerierung des Stoffwechsels verwendet.

Deine Haut wird wieder gesünder aussehen, Dir wird fehlende Energie zurückgegeben und schenkt neue, erhöhte Konzentration. Du kannst Dich von lästigen Pfunden und Zuckersucht verabschieden und neues Wohlbefinden und erhöhte Energie gewinnen.

Eine Detox Saftkur wirkt sich positiv auf Deinen Körper aus, lässt Deine Seele baumeln und Du kannst Dich wieder auf Dinge konzentrieren, die Dir wichtig sind.

Detoxkur

Für die Kaltpressung köstlicher frischer Säfte werden biologisches Obst und Gemüse möglichst regional bezogen. Dieser spezielle Vorgang bewahrt das Maximum an wichtigen Nährstoffen. Somit wird eine Qualität an Säften garantiert, die mit anderen Säften aus dem Supermarkt kaum zu vergleichen sind.

Nach der Kur wirst Du Dich deutlich besser fühlen und es fällt Dir leichter, eine gesunde Ernährung einzuhalten. Eine Detox Saftkur lässt oft das Verlangen nach Süßem verschwinden und Du wirst im Umgang mit dem Essen achtsamer sein. Du kannst also nur ein Gewinner sein!

Wann eine Detox Saftkur durchführen?

Wann und wie oft Du eine Saftkur anfängst, hängt von Dir, Deiner Zeit und Gesundheit ab. Für eine Kur werden zwei Varianten empfohlen: Entweder jede Woche einen Tag für die Kur einlegen oder im Monat 3 - 5 aufeinanderfolgende Tage.

Überlege genau, welche Kur in Deine Tagesordnung und zu Deinem Lebensstil passt. Möchtest Du über eine längere Zeit die Detox Saftkur durchführen, dann wähle eine Zeit ohne Stress, damit Du Zeit für die Kur hast.

Solltest Du schwanger sein oder stillst Dein Kind, dann nehme die Kur als Ergänzung zu der normalen Diät. Die Giftstoffe zirkulieren zeitweise in Deinem Blut und gelangen somit in die Muttermilch, mit einer zusätzlichen Detox Kur werden diese Giftstoffe ausgeschieden. Bedenke deshalb, dass eine pure Detox Kur in dieser Zeit nicht geeignet ist. Perfekt jedoch nach der Stillzeit, denn die Kur hilft Dir dabei, wieder in Form zu kommen.

Du möchtest Gewicht verlieren?

Während einer Detox Saftkur kannst Du Gewicht verlieren. Allerdings solltest Du Deine Ernährung umstellen, damit sich die Pfunde nicht wieder einschleichen.

Nutze die Entschlackungskur als ein Kick-Start für eine gesündere Ernährung und nicht unbedingt als Programm zum Abnehmen.

Nach einer Kur wirst Du Dich leichter, motivierter fühlen und der Heißhunger auf Süßes wird weniger. Du wirst mehr Energie für den Sport erhalten. Dies sind perfekte Vorrausetzungen, damit Dein Lebensstil eine langfristige Veränderung erfährt.

Gewichtsreduktion

Detox Kur - Tipps und Tricks

Damit Du beste Resultate erzielst, solltest Du mindestens drei Tage vor der Kur den Verzehr von Tierprodukten, Zucker, Kaffee, Alkohol und Zigaretten minimieren. Lass diesen Tipp nicht unbeachtet, ansonsten werden Dich erhöhte Nebeneffekte wie Kopfschmerzen und Müdigkeit begleiten.

Detox Saftkur – was ist das eigentlich genau?

Für Detox Säfte werden stets frisch gepresste Säfte verwendet und Du kannst diese als fertige Kur bestellen oder die Säfte zu Hause selber herstellen. Die Säfte möglichst kaltpressen, nicht pasteurisieren oder anderweitig haltbar machen. Ebenfalls solltest Du keine Farb- oder andere Zusatzstoffe beigeben, denn dies widerspricht den Grundgedanken einer Entgiftungskur. Gute Detox Säfte sind deshalb ohne diese Beigaben nur wenige Tage haltbar.

Häufig werden frische Früchte und Gemüsesorten beliebig miteinander kombiniert und im Entsafter ausgepresst. Bei Detox Säften besteht der Unterschied, dass diese Detox Säfte etwas flüssiger sind, da nur der reine Saft von Frucht und Gemüse verwendet wird. Beim Detox Smoothie werden dagegen die Zutaten in einem Mixer püriert und der „Saft“ ist etwas dickflüssiger. Häufig werden etwas Wasser, Kokosmilch oder andere Flüssigkeiten hinzugegeben.

Unterschiedliche Meinungen gibt es in der Form, wie der Körper die gesunden Drinks besser und leichter verarbeitet. Ob Detox Saft oder Detox Smoothies Deinem Körper guttun, solltest Du einfach selbst ausprobieren.

Wie Du Detox Säfte in eine Detox Diät einfügen kannst, zeigt Dir der folgende Detox Plan.

Detox Plan

Ein Detox Plan, wie sieht dieser konkret aus? Welche Bestandteile sind enthalten? Was ist für eine erfolgreiche Durchführung einer Detox Diät zu beachten?

Folgend einige nützliche Tipps, Anleitungen und verschiedene Detox Pläne. In diesen Plänen können Zeiträume über einen Tag bis zu zwei Wochen vorgesehen sein. Wie lange und intensiv Du eine Detox Diät gestaltest, hängt von Deinem zu erreichenden Ziel ab und wie Dein Körper auf die Umstellung reagiert.

Wie wird ein Detox Plan umgesetzt?

Bevor Du voll in eine Detox Diät einsteigst, teste dies zunächst mit einem kleinen Programm von 1 bis 3 Tagen.

Sobald Du Dich nach den ersten Tagen fit fühlst, dehne die Detox Kur auf weitere Tage aus. Beobachte Deinen Körper und finde heraus, was Dir gut tut und was nicht. Beschränke Deine erste richtige Detox Kur zuerst auf 7 bis höchstens 10 Tage. Sei dabei aufmerksam, welche Veränderung Dein Körper zeigt und auf einzelne Diät Etappen reagiert.

Das kann für Deine nächste Detox Diät immens wichtig sein. Denn Du kannst zwei Mal im Jahr eine Detox Diät von 1 - 2 Wochen durchführen, wenn Du Dich schlapp und ausgelaugt fühlst. Gönne Deinem Körper dann eine Auszeit von fettigem Essen und ungesunden Genüssen.

Eine Detox Diät besteht allerdings nicht nur aus der Ernährungsumstellung. Leichte Fitnessübungen und Spaziergänge unterstützen Dich dabei. Wechselduschen, Peelings und ein Bad mit Meersalz spülen weitere Giftstoffe aus Deinem Körper und Dein Wohlbefinden steigert sich. Während der Detox Kur solltest Du ausreichend schlafen und gönne Dir zwischendurch kleine Pausen. Dein Körper dankt es Dir.

Du kannst jetzt direkt mit dem Detox Plan für einen Tag starten. Viel Spaß und Erfolg dabei!

Hast Du Dir im letzten Urlaub zum Abschluss ein Essen mit viel Fleisch und einige schöne Drinks gegönnt? War das Weihnachtsessen besonders lecker und hast den Weihnachtsleckereien und dem Braten wie jedes Jahr nicht widerstehen können?

Coole Partys nach einer stressigen Arbeitswoche gefeiert?

Du siehst, es sind einige Anlässe für eine Detox Diät vorhanden. Du hattest lange Zeit wenig Schlaf und hast ungesund gegessen oder Du fühlst Dich einfach nur energielos? Dann ist eine Detox Kur genau das Richtige für Dich und Deinen Körper. Diese Kur unterstützt Dich dabei, um angesammelte Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen und wieder Energie und Wohlbefinden zu schenken.

Detox Diät für einen Tag – wie geht das?

Der Detox Plan enthält nur reichlich Obst und Gemüse als Säfte, Suppen und Smoothies. Genügend Wasser und Detox Tee solltest Du in Deinen Tagesplan mit einfügen, damit Giftstoffe optimal aus dem Körper geschwemmt werden.

Dieses Programm ist der perfekte Einstieg für eine Detox Diät. Der Detox Plan für einen Tag zeigt Dir, wie Dir 1 Tag eine Auszeit von fettem und ungesundem Essen gelingt und Du nebenbei Deinen Körper von Giftstoffen befreien kannst.

Es folgt der Detox-Plan für einen Tag, indem alle oben genannten Elemente enthalten sind. Einzelne Gerichte, wie Mittag- oder Abendessen etc. kannst Du dabei flexibel gegeneinander austauschen.

Vor dem Frühstück:

Diese Mischung vor dem Frühstück gelangt direkt in Deinen Magen und reinigt den Darm und die Verdauung kommt in Schwung.

  • Ein Glas lauwarmes oder warmes Wasser mit dem Saft einer Zitrone mischen
  • Das Zitronenwasser langsam trinken.

Frühstück:

  • Ein Glas Saft aus Ananas, Apfel und Staudensellerie.
  • Eine Schüssel Müsli aus Früchten, ungesüßtem Soja-Joghurt, Weizenkleie
  • Einen Löffel Bienenhonig oder Agavendicksaft dazugeben.

​Vormittags:

Smoothie aus Karotten, Orangen, einer Zitrone und Wasser. Orangen und Zitrone liefern Dir wichtiges Vitamin C und reinigen gleichzeitig den Organismus. Ein paar Tassen Detox Tee sind empfehlenswert.

Mittags:

  • Suppe aus Süßkartoffeln

Nachmittags:

  • Roter Smoothie aus Erdbeeren, Wassermelone. Blaubeeren, einer Zitrone und etwas Wasser.
  • 1 Birne und ein paar Mandeln.

Abendessen:

  • Gemüsesuppe aus Lauch, Kürbis und Karotten.
  • Eine Scheibe Vollkornbrot beträufelt mit gutem Olivenöl
  • Einen ungesüßten Soja-Joghurt mit Früchten
  • Kamillentee oder einen anderen Kräutertee

Nach der längeren Entgiftungskur – wie geht es weiter?

Hast Du Deine Entgiftung hauptsächlich mit Säften, Tees und Wasser durchgeführt, dann gewöhne Dich langsam wieder an feste Nahrung. Beginne dafür mit kleinen Mengen und leichten Mahlzeiten wie Salat oder Suppe. Nach und nach kannst Du die Menge steigern. Vermeide dabei möglichst ungesundes, wie Fettes und Süßes.

Selbst bei dem Ratschlag zu einer dauerhaften Nahrungsumstellung kannst Du nach ca. einer Woche wieder alles essen. Bedenke dabei, dass Dein Körper wieder für eine Übersäuerung anfällig ist.

Welche Vorteile besitzt eine Detox-Diät?

Die Saftkur oder Detox Diät ist derzeit sehr beliebt. Diese „Juice Fasts“ genießen nicht nur Promis in Hollywood, selbst ganz normale Menschen wie Du und ich sind mit großem Erfolg dabei.

Frage Dich nicht, ob Du eine Detox Diät starten sollst, versuche es einfach. In der heutigen Zeit voller Stress sammeln sich schnell Giftstoffe im Körper an und eine Detox Saftkur unterstützt die Reinigungskräfte den Körper zu stärken.

Falsche Ernährung, Rauchen, Alkohol und Umweltgifte fordern ihren Tribut und dadurch wirst Du müde, krank und schlapp.

Wenn Du mithilfe einer Detox Saftkur gesund abnehmen möchtest, werden Deine Pfunde purzeln und die die Haut wirkt viel frischer und reiner.

Detox Saftkur

Du erhältst viel mehr Energie und fühlst Dich generell einfach leichter. Eine gute Saftkur arbeitet nur mit frischem Direktsaft aus ganzen Früchten und Gemüsesorten und Deinem Körper werden eine Menge wichtige Vitamine und Mineralien zugeführt.

Du möchtest gar nicht abnehmen und musst prinzipiell keine Kohlenhydrate oder andere Nahrungsmittel Hauptgruppen zählen? Dann ist eine reine Saftkur das Beste für Dich. Denn mit einer Detox Saftkur einmal im Monat oder alle zwei Wochen kannst Du Deinen Körper dennoch entgiften und siebringt Deinen Körper wieder „auf Trab“. Die Rezepte für die Saftkur Produkte sind ideal zusammengestellt und schmecken einfach frisch und köstlich. Andere verschiedene Saftkur Fruchtsäfte geben Dir einen tollen Energieschub und das ohne Koffein oder anderes zum „aufputschen“.

Wenn Du entgiften und mehr „Saft“ in dein Leben bringen möchtest, können wir Dir unseren Entsafter Vergleich nur empfehlen!

Zur Übersicht noch einmal alle Pluspunkte einer Detox Saftkur:

  • Eine Saftkur als natürliche Entgiftung für Body & Mind
  • Eine Detox Kur zur gesunden Lebensweise in Hinsicht auf Essen und Trinken
  • Versorgung von wichtigen Mineralien und Nährstoffen
  • Natürliche Energie durch Trinken eines vitalstoffreichen Fruchtsafts

Mit einer Saftkur lebst Du gesund und wirst Dich besser fühlen.

Neben einer Detox Diät oder dem Molke Fasten, gibt es noch das Saftfasten. Ärzte, Naturheilkundige und Patienten betonen diese als die bekömmlichste aller Kuren.

Das Saftfasten ist eine mildere Form als das etwas strengere Wasser-Tee-Fasten. Das Saftfasten kannst Du leicht in Deinen Alltag einplanen, denn Deine tägliche Ration an frischen, kalt gepressten Gemüse- oder Fruchtsäften können einfach hergestellt werden. Die empfohlene Tagesmenge ist dabei 2,5 bis 3,5 Liter.

Säfte aus Obst und Gemüse, Kräutern und Gewürzen bunt gemischt, damit kannst Du Deinen eigenen Geschmack herausfinden. Zu dieser Mischung gehören zum Beispiel Grünkohl, Spinat, Sellerie, Dill, Basilikum, Granatapfel, Himbeeren, Äpfel, Ingwer, Kurkuma, Ananas und Grapefruit und vieles Anderes. Mit diesen Zutaten bist Du mit den wichtigsten Nährstoffen, Vitamine und Mineralien, sekundären Pflanzenstoffen und Antioxidantien bestens versorgt. Im "Rethinker"-Blog kannst du einer spannenden 40 Tage Detox-Kur-Challenge folgen. Reinschauen lohnt sich!

Detox Shakes – eine wundervolle Kraft

Selbst im traumhaften Sommer Feeling fühlen sich fast 40 Prozent der Menschen schlapp und zerschlagen, sind ständig müde, besitzen keine Kraft und sind lustlos. Das muss nicht an einer Krankheit liegen. Denn bei starken UV-Strahlungen, mehr Ozon und hohe Temperaturen bildet Dein Körper 15-mal mehr freie Radikale als im Herbst oder Frühjahr. Diese Sauerstoffverbindungen sind angriffslustig und Zellen werden geschädigt. Jetzt muss Dein Organismus repariert werden und das kostet Kraft und macht den Körper schlapp.

Saftdiät

Mit einer Saftdiät ist es möglich Pfunde zu verlieren!

Ballast abwerfen

Jetzt ist es die richtige Zeit, damit Du Deinen Körper bei der anstrengenden Reparaturarbeit entlasten kannst. Dabei hilft das leichte Entgiftungsprogramm Detox light. Bereits eine zehntägige kleine Entschlackungskur kann das zerstörerische Werk der freien Radikale ausbremsen.

Zusätzlich befreist Du Deinen Körper von Schadstoffen, die durch Nahrung oder Luft in Dein sensibles Ökosystem eindringen. Dazu gehören Zusatzstoffe aus Lebensmitteln, Pestizidbestandteile, Arzneistoffe oder der Ozonsmog im Sommer. Diesen „Müll“ solltest Du entsorgen, bevor er Dich krankmacht. Der Detox Prozess ist ein „sanftes Ausleiten von belastenden Stoffen“.

Im Sommer ist der Stoffwechsel um 15 bis 18 Prozent aktiver als in der dunklen Jahreszeit und damit hoch empfänglich für einen zusätzlichen Schub. Diesen Schub kannst Du Deinem Körper mit den Drinks zur Entschlackung durch Früchte, Gemüse oder Gewürze geben. Diese Drinks enthalten sekundäre Pflanzenstoffe, zum Beispiel ätherische Öle oder Bitterstoffe.

Des Weiteren Enzyme, die den Stoffwechsel anregen und die Entgiftungsarbeit von Leber, Nieren und Darm beschleunigen. Antioxidantien binden in Deinem Körper die Schadstoffe. Als Nebeneffekt formen diese coolen Detox Drinks Deine Figur schlank.

Detox-Rezepte für Dein Wohlbefinden

Kalter Zimttee mit Orangen Aroma

Zutaten:

  • 1/2 Orange
  • 2 Zimtstangen

Zubereitung:

Die Schale von einer halben unbehandelten Orange dünn abraspeln.  Etwa 1l Wasser zum kochen bringen und 2 Zimtstangen darin 4-5Minuten aufkochen. Anschließend auf kleinerer Stufe etwa 3 Minuten weiterköcheln.

Im Anschluss daran das ganze abseihen und in den Kühlschrank stellen. Der fertige Drink kann nun über 10-14 Tage verteilt getrunken werden.​

Optimales Küchengerät:   Kühlschrank mit Eisfach

Sellerie Shake mit Apfel und Möhren

Zutaten:

  • 8 Möhren
  • 6 Stangen Sellerie
  • 2 Äpfel
  • Mineralwasser

Zubereitung:

Die Möhren und die Selleriestangen säubern und anschließend in Stücke schneiden. Die beiden Äpfel ebenfalls waschen und ungeschält in Stücke schneiden. Das Gemüse und die Äpfel nun entsaften.

Die dreifache Menge Mineralwasser wird nun dem Shake hinzugefügt und kann nun über den Tag verteilt getrunken werden.

Besitzt Du keinen Entsafter, kannst Du die Säfte mit naturreinen Apfel-, Sellerie- und Möhrensaft mischen. Diese Säfte erhältst Du im Reformhaus oder Bioladen.

Optimales Küchengerät:   Kochmesser

Smoothie aus Kiwi und grüner Grapefruit

Zutaten:

  • 225g Kiwi
  • 70 grüne Grapfefruit
  • 1-2 TL Honig
  • 1/2 Limette
  • Mineralwasser

Zubereitung:

Die Kiwi und die grüne Grapfruit schälen und anschließend in Stücke teilen. Nun den Saft der halben Limette und den Honig hinzugeben. 60ml stilles Wasser hinzufügen und das ganze im Mixer zu einer dicklichen Flüssigkeit verrühren. 

Der Drink kann nun in den Kühlschrank wandern und vor dem nächsten Frühstück getrunken werden.

Optimales Küchengerät:   Hochleistungsstandmixer

Die 12 Detox Saftkur Fragen zum Schluss

Entschlacken oder entgiften?

Beim Entschlacken schwemmen sich Abfallprodukte des Stoffwechsels aus. Durch Sport wird dies erleichtert. Gifte dagegen hemmen die Aufnahme von Vitalstoffen und können nur schwer ausgeleitet werden. Das schafft nur eine Detox Saftkur.

Fasten anstatt entgiften?

Fasten entgiftet nicht optimal. Übergewichtige können sich dabei unwohl und regelrecht krank fühlen, denn frei gewordene Gifte überfordern den Körper.

Wann am besten eine Detox Saftkur durchführen?

Die beste Jahreszeit für eine Detox Kur ist der Frühling, da steigt der Stoffwechsel. Im Herbst ist eine Detox Kur ideal, um Prozesse zum Verarbeiten nicht einschlafen zu lassen.

Kein Alkohol und Nikotin?

Ja. Mit dem Verzicht werden die Entgiftungsorgane Leber oder Darm entlastet. Du willst darauf nicht verzichten, dann solltest Du zusätzlich einen Giftbinder nehmen.

Warum ist regelmäßige Verdauung jetzt so wichtig?

Verbleibende und unnütze oder schädliche Nahrungsreste tagelang im Darm produzieren diese Gifte und Gase und belasten den Körper. Mit einer Detox Kur wird dieser Prozess effektiv gestört.

Tiefen Entgiftungskur - wann ist es Zeit dafür?

Dafür solltest Du auf Warnzeichen achten. Zum Beispiel Hautunreinheiten, fahle oder leicht gelbliche Gesichtshaut, stumpfe Haare, Müdigkeit, Erschöpfung, Anfälligkeit für Infektionen, Schmerzen und Verstopfung.

Muss bei der Saftkur viel getrunken werden?

Du solltest mindestens 2,5 Liter am Tag trinken. Dafür eignen sich sehr gut stilles Mineralwasser, Säfte ohne Zucker, zum Beispiel aus Rote Bete oder Sauerkraut, Holunder oder ungesüßten Tee.

Welche Veränderungen zeigen sich am Anfang?

Das Gefühl von Hunger und Durst, der Wärmehaushalt und die Verdauung zeigen die ersten Veränderungen. Bis sich Dein Körper an den aufgeräumten Zustand gewöhnt hat, reagiert dieser wahrscheinlich mit leichtem Schwitzen, Durchfall und Durst.

Gibt es Nebenwirkungen?

Mit Nebenwirkungen musst Du bei einer Detox Saftkur kaum rechnen. Allerdings können zu Beginn der Kur leichte Kopfschmerzen, Blähungen oder „Kribbeligkeit“ aufkommen, da der Körper bei der Umstellung arbeitet.

Dauer einer sinnvollen Kur?

Optimal sind acht Wochen und das zweimal jährlich. Danach ist Dein Körper vollständig von Schadstoffen befreit und kann wieder unbeschwert durchstarten.

Für wen sind Entgiftungskuren ungeeignet?

Bei einer eingeschränkten Nierenfunktion solltest Du vorher Deinen Arzt fragen. Bei akuten Infekten wie Grippe oder Schnupfen solltest Du die Kur verschieben.

Was tun, wenn es mir beim Entgiften nicht gut geht?

Das ist ein normaler Vorgang. Der Körper setzt beim Entgiften Schadstoffe schneller frei, als das Entgiftungsmittel binden und ausleiten kann. Diese sogenannte Erstverschlimmerung ist eine gesunde Reaktion auf den Heilungsprozess.

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply:

*